Tag Archives: Sellerie

Crazy Chips. Die gesunde Knabberei.

ausgewählt1Ob im sommerlichen Freiluft- oder im „normalen“ Kino: Es ist toll, wenn man nicht neidisch zusehen muss, wenn alle rund um einen herum ihre Chips oder ihr Popcorn knuspern. Es gibt viele interessante, paleotaugliche und daher gesunde Chips-Ersatz-Arten. Meine Bacon-Chips mit gesundem Fett habe ich euch ja schon mal vorgestellt. Jetzt haben wir Pastinaken- bzw. Sellerie-Chips ausprobiert!

Und die gehen im Prinzip beide ähnlich …

 

Was braucht man?

  • Ca. 6 Pastinaken oder einen Knollensellerie
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Oregano bzw. weitere mediterrane Gewürze

 

Was macht man?

Den Backofen auf 200° C vorheizen.

Pastinake bzw. Knollensellerie ganz dünn schneiden (am besten sogar mit einem Sparschäler). Mit Olivenöl beträufeln (ev. in eine große Schüssel geben und gut mit der Hand umrühren) und mit Salz, Pfeffer, Oregano bwz. mediterranen Kräutern nach Wahl würzen. Auf ein Blech mit Backpapier und in den Ofen geben.

So lange rösten, bis die gewünschte Bräunung bzw. Knusprigkeit erreicht ist (gut im Auge behalten). Frohen Kino- oder Fernsehabend, meine Lieben! =)

 

 

 


Es müssen nicht immer Kartoffeln sein: superschnelles Selleriepüree.

WP_20150211_002

Wer sagt, dass immer Kartoffeln ins Püree müssen? Gerade Püree ist eine gute Möglichkeit, viel Gemüse zu verarbeiten. Pastinaken-Stampf habe ich ja schon vorgestellt. Hier kommt der Sellerie-Püree.

 

Was braucht man (für ca. 2 Personen)?

  • 1 Knolle Sellerie
  • Butter, ev. etwas Kaffeesahne/Mascarpone, wer Milchprodukte isst
  • Salz und Muskatnuss

 

Was macht man?

  • Den Knollensellerie schälen und in Würfeln schneiden.
  • Nun kochen, bis er weich ist (ca. 25 Minuten).
  • Absieben und mit etwas Butter, Kaffeesahne und ev. Mascarpone verfeinern.
  • Jetzt salzen und frische Muskatnuss darüber reiben.
  • Mit dem Pürierstab pürieren (bei Kartoffelpüree ist der Stab oft keine gute Lösung, weil der Püree dann „schlatzig“ wird. Beim Selleriepüree hingegen klappt das gut.)

 

Echt lecker und leicht (verdauungs- und zubereitungstechnisch).

Ein kleiner Tipp: Das Selleriepüree schmeckt auch köstlich, wenn ihr Sellerie und schwarzen Rettich mischt. Oder Sellerie mit Brokkoli (siehe Foto unten). Der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt =)

selleriepüree1WP_20150307_018