Feiner Fenchel-Braten. Schmoren ist das neue Kochen.

DSC00068

Ihr Lieben: Paleo ist kein „Diktat“. Sondern ein sehr genussvolles Lebenskonzept. Darum darf´s auch mal ein Gläschen Wein sein. Und diesmal haben wir sogar damit gekocht. Wer ganz streng Paleo i(s)st, Alkohol vermeidet oder vermeiden muss, kann dieses Rezept sicher auch mit Brühe versuchen. Das Schöne an solche Aufläufen: Schmoren sie erstmal im Ofen, hat man seine Ruhe und kann ganz entspannt warten, bis Essenszeit ist (bis auf ein paar Mal Nase an die Ofen-Scheibe pressen und nach dem Rechten sehen natürlich).

 

Was braucht man (für ca. 3 Personen):

  • Bio-Schweins-Karree vom Strohschwein, ca. 700 g waren es bei uns (ausgelöst, also ohne Knochen, gerne aber mit Schwarte, gab es aber bei uns leider nicht)
  • 3 Fenchel, in Spalten geschnitten
  • 3 bis 4 Karotten, in große Stücke geschnitten
  • 1 rote Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Teelöffel Fenchelsamen
  • 1 Teelöffel Rosmarin
  • Olivenöl
  • Wein (trockener Wein, wir nehmen Schilcher aus der Steiermark)
  • Ev. etwas Sahne

 

Was macht man?

  • Ofen auf ca. 175° C vorheizen.
  • In der Zwischenzeit das Gemüse/die Gewürze vorbereiten.
  • Den Braten mit Olivenöl, dem klein gehackten Knoblauch, Fenchelsamen und Rosmarin intensiv massieren.
  • In der Auflaufform von beiden Seiten scharf anbraten, bis er leicht gebräunt ist.
  • Aufpassen, dass dabei der Knoblauch nicht anbrennt.
  • Danach das Gemüse dazusetzen.
  • Schilcher Wein nach Belieben darüber gießen.
  • Backpapier nass machen und zusammenknüllen, über die Auflaufform geben.
  • Ab in den Ofen!
  • Brave können jetzt die Arbeitsflächen reinigen und den Tisch decken. Oder delegieren ^^.
  • Nach ca. 60 Minuten das Backpapier abnehmen. Etwas Sahne eingießen und die Hitze raufschalten, damit der Braten eine schöne Bräune bekommt (ca. fünf Minuten, geht gut mit Übergrillfunktion, Ofen nicht aus den Augen lassen).

Moizeit und viel Freude an dem schmackhaften Schmorgericht.

DSC00052DSC00057DSC00066DSC00064

 

 

No Comments
POSTED IN: ,


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.