Navets … die Rüben des Mais.

DSC00750Der Mai ist ein Wonnemonat. Nicht nur (aber auch), weil er mein Hochzeitsmonat ist 😉 Er lässt auch viele herrliche Gemüsesorten gedeihen. Und so fanden wir in unserer Biokiste einen echten Überraschungsgast: „Navets“, auch Mairübchen genannt. Kannte ich ehrlich gesagt noch gar nicht.

Auf dem Foto unten seht ihr sie im Originalzustand, es sind diese weißen Knollen rechts im Bild. Im beiliegenden Prospekt wurden sie als „reich an Vitaminen und Eiweiß“ angekündigt. Sie können wie jede andere Rübe zubereitet werden, am besten kommt ihr Geschmack beim Dünsten heraus. Mairübchen kann man aber auch als Rohkost in Salaten oder als Gemüsestick mit Dip verzehren. Die Blätter und Stiele lassen sich wie Spinat zubereiten.

Wir haben sie zu einem tollen Pfannengemüse verarbeitet!

 

Was braucht man (für 2 Personen)?

  • 2 Navets
  • 1 kleinen Bund grünen Spargel
  • Ca.  4 kleine Karotten
  • 1 rote Zwiebel
  • Sesam
  • Salz
  • Thymian, Oregano, Basilikum
  • Fett nach Wahl

 

Was macht man?

Gemüse waschen, beim Spargel die Enden abbrechen (die Navets habe ich geschält). Alles klein schneiden.

In etwas Olivenöl erst die Zwiebel anschwitzen, dann die Karotten und den Spargel hinzugeben. Nach einiger Zeit gesellen sich die Navets hinzu. Würzen nach Belieben, wir haben es mediterran gehalten, aber auch etwas Sesam hinzugegeben. Nun etwas Wasser hinzugeben und schmoren lassen. Nicht zu lange, denn der Spargel sollte noch bissfest sein und nicht faserig werden. Ich glaub, bei uns war es eine gute Viertelstunde.

Dazu haben wir eine Bratwurst vom Grill verspeist … wenn man genau hinschaut, findet man nämlich welche, bei denen weder Gluten noch Zucker, Dextrose oder irgendwelche Geschmacksverstärker hinzugefügt wurden. Erstaunlicherweise nicht mal so häufig im Bioladen, sondern im normalen Supermarkt. Hier heißt die Devise einfach: Augen auf und sich gut umschaun, wenn man schon verarbeitete Sachen wie Würste isst, sollte wenigstens nicht zu viel Schrott drin sein.

Ich wünsche frohe Mairübchen-Mahlzeit 😀

 

DSC00736DSC0074-21


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.